Felix

Alle Liegeplätze, welche Molly, seine Mitbewohnerin bislang verschmäht hatte, werden nun von Felix der Reihe nach genutzt. Das Problem mit den angefangenen Futterdosen, die wegen Mäkligkeit im Abfall landen gehört jetzt der Vergangenheit an, Felix weiß die leckeren Variationen der Feline Cuisine zu schätzen und frisst alle Sorten mit Begeisterung.


Inzwischen hat Felix eine Schnupfenbehandlung und eine Behandlung gegen Ohrmilben gut überstanden und eine Immun-Kur haben wir ihm zur Stabilisierung gleich mit verpassen lassen. Mit dem Tierarztteam ist er schon auf Du und Du. Inzwischen ist er dabei, seine anfangs eher jämmerliche Erscheinung in sein früheres prachtvolles Erscheinungsbild zurück zu verwandeln. Es geht Dank seines guten Appetits von Woche zu Woche aufwärts. Sein Fell wächst an den rasierten Stellen langsam nach und die Fitze haben wir auch ausgekämmt. Auf den Fotos sieht er schon ganz manierlich aus.


Sein Lieblingsaufenthalt ist natürlich die Küche, da gibt es beim Kochen vom Menschenfutter immer aufregende Sachen zu schnuppern und manchmal auch zu naschen (nur katzengesundes, versteht sich).

Mit dem neuen Frauchen macht Felix ab und zu Mittagsruhe und nachts darf er am Fußende auf dem Bett schlafen, da wird sich dann mit Molly abgewechselt, weil es gegen Morgen dem lieben Felix zu kalt wird. Bett-sharing auf Katzenart sozusagen.

Seit einer Woche üben wir das entspannte Liegen auf dem Bett beim Fernsehen, das geht noch nicht ganz ohne gelegentliches Fauchen und Knurren, aber man bemüht sich. Meistens geht Molly, wenn sie genug mit dem Frauchen gekuschelt hat und überläßt Felix das Feld.

Felix hat gestern einen Spaziergang durchs Treppenhaus gemacht, wobei er ganz zielstrebig aus der Wohnung gestiefelt ist und die Treppen runter bis zur Haustür, dort hat er dann gewartet, dass ich ihn endlich in den Garten lasse. Als ich keine Anstalten dazu gemacht habe, ist er gemächlich die Treppen wieder hoch gestiegen und hat natürlich vor jeder Wohnungstür eingehend die Fußmatten nach versteckten Botschaften anderer Katzen abgesucht.

Auf jeden Fall freuen wir uns, dass Felix jetzt bei uns ist. Er wird hoffentlich noch einige gute Jahre bei uns haben. Und vielleicht findet ja Molly doch noch Gefallen an dem alten Kater. Dann wäre unser aller Glück vollkommen.


Viele Grüße aus Bautzen senden

Felix der Glückliche, Miss Molly und ihre Dosenöffner.

Letztes Update: 04.08.2017

Wie? Klick auf´s Bild!

Hier kannst Du einen Betrag Deiner Wahl sofort an unser Tierheim spenden...

...oder per Überweisung auf unser Spendenkonto:

Meißner Tierschutzverein e.V./Tierheim Gröbern

 

IBAN: DE71 8505 5000 3010 0238 46

SWIFT-BIC: SOLADES1MEI

Tierheim Gröbern

Radeburger Str. 61

01689 Niederau OT Gröbern

 

Telefon: 03521 71 12 14

Telefax: 03521 40 61 25

 

E-Mail:

info@tierheim-groebern.de

oder

tierheim@meissner-tierschutzverein.de

 

Web:

www.tierheim-groebern.de

oder

www.meissner-tierschutzverein.de

----------------------------

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Freitag

15:00 bis 17:00 Uhr

Sonnabend     

10:00 bis 12:00 Uhr  

 

Montag/Sonntag/Feiertag

geschlossen, andere Besuchszeiten nach Vereinbarung

Wir sind Mitglied im:

Landestierschutz-verband Sachsen

Wir arbeiten zusammen mit:

www.fressbar-coswig.de

Start Besucherzähler: 22.10.2013

DruckversionDruckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© www.tierheim-groebern.de & www.meissner-tierschutzverein.de