Johannes, Justus und Kurt sind wieder glücklich

Hallo, ich bin's, der Einstein. 

Im Februar bin ich aus dem Tierheim ausgezogen, in mein neues Zuhause. Am Anfang fand ich das alles sehr angsteinflößend. Alles war neu und ungewohnt und dann waren da noch diese 2 anderen Kaninchen. Die waren echt unheimlich, die ganze Zeit kamen die zu mir und haben mich beschnüffelt, wollten mich gar nicht in Ruhe lassen. Ich habe mich die ganze Zeit panisch in meiner Hütte versteckt und Hunger hatte ich vor Schreck auch keinen. Nach einigen Tagen hatte ich mich dann an meine neue Umgebung gewöhnt. Ich habe mich entschlossen kein Angsthase mehr zu sein, also habe ich den Mut gefasst und bin auf die beiden Kaninchendamen zugegangen. Zu meiner Verwunderung musste ich feststellen, dass sie gar nicht so schlimm waren. Eigentlich wollten sie nur mit mir kuscheln. Seitdem verstehen wir uns super. Wir springen, rennen und tollen rum und abends kuscheln wir immer zusammen. Die Mädchen putzen mich sogar jedesmal, mein Fell glänzt jetzt wunderschön. Die Mädchen integrieren mich und lernen mir viel neues. Ich habe sogar einige lustige Tricks gelernt, wie ich die Aufmerksamkeit meiner menschlichen Freunde auf mich lenken kann. Zum Beispiel kann ich jetzt in Lichtgeschwindigkeit die Treppe hoch und runter rennen, weiß wo die Haustür ist und wie ich da raus komme und ich weiß, dass Tapete zum abreißen da ist. Meine menschlichen Freunde haben mich trotzdem lieb, zumindest sagen sie immer das ich ein ganz lieber bin. Die Streicheleinheiten genieße ich richtig, ich strecke meine Beine aus und lege meinen Kopf ab, manchmal fallen mir sogar die Augen dabei zu. Auch über das Essen hier kann ich mich nicht beschweren, ich habe gleich etwas zugelegt. Ich könnte jetzt noch sooo viel erzählen, aber dafür habe ich keine Zeit, denn meine beiden Freundinnen, Funny und Fienchen, warten schon auf mich.

Liebe Grüße sendet euch der Einstein. (03-2017)

Jungs, bitte in die Kamera gucken!
Seht mal, unser neues Zuhause! Toll - oder?
...Besprechung...

 

                                    zurück zur Glückspilz-Seite

Letztes Update:

23.10.2019

Wie? Klick auf´s Bild!

Hier kannst Du mit PayPal einen Betrag Deiner Wahl sofort an unser Tierheim spenden...

...oder per Überweisung auf unser Spendenkonto:

Meißner Tierschutzverein e.V./Tierheim Gröbern

 

IBAN: DE71 8505 5000 3010 0238 46

SWIFT-BIC: SOLADES1MEI

Tierheim Gröbern

Radeburger Str. 61

01689 Niederau OT Gröbern

 

Telefon: 03521 71 12 14

Telefax: 03521 40 61 25

 

E-Mail:

info@tierheim-groebern.de

oder

tierheim@meissner-tierschutzverein.de

 

Web:

www.tierheim-groebern.de

oder

www.meissner-tierschutzverein.de

----------------------------

ACHTUNG

ab sofort neue Öffnungszeiten:

 

Donnerstag + Freitag

16:00 - 18:00 Uhr

Sonnabend     

10:00 bis 12:00 Uhr  

 

andere Besuchszeiten nach Vereinbarung

Wir arbeiten zusammen mit:

www.fressbar-coswig.de

Start Besucherzähler: 22.10.2013

DruckversionDruckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© www.tierheim-groebern.de & www.meissner-tierschutzverein.de